Scandlines Hybridfähren „Berlin“ und „Copenhagen“ im regulären Fährbetrieb – Viel Platz für Skandinavienreisende

Die Hybridfähre Berlin von Scandlines bei der Hafeneinfahrt in Rostock-Warnemünde.

Die neuen Hybridfähren „Berlin“ und „Copenhagen“ von Scandlines sind seit 5. Februar 2017 auf der Fährlinie Rostock-Gedser unterwegs und haben ihren regulären Fahrdienst aufgenommen. Dadurch hat sich die Kapazität auf dieser Strecke mehr als verdoppelt.

Neues Reiseerlebnis und mehr Platz

Das Design der neuen Fähren „Berlin“ und „Copenhagen“ ist skandinavisch gehalten und bietet für die Passagiere ganz neue Reiseerlebnisse. 21 Mal am Tag verkehren die beiden Schiffe auf der Strecke zwischen Rostock und Gedser. Das ist die höchste Frequenz für alle Schiffe, die zwischen Rostock und Skandinavien verkehren. Auch in Sachen Flexibilität und Komfort ist Scandlines mit den neuen Fähren führend. Insgesamt bieten die Schiffe pro Fähre Platz für 1300 Passagiere und 460 Fahrzeuge.

Scandlines mit Hybrid über die Ostsee

Mit der Inbetriebnahme der neuen Hybridfähren „Berlin“ und „Copenhagen“ ist Scandlines nun komplett mit Hybridschiffen auf den Strecken Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser unterwegs. Die Aufrüstung der Hauptmaschinen ist bei allen Schiffen abgeschlossen. Die eigens von der Reederei gesetzte Zero-Emission-Vision wurde damit in der ersten Phase fristgemäß eingehalten. Mit den beiden Hybridfähren festigt Scandlines weiterhin ihre führende Rolle im Bereich Umweltschutz und den Einsatz von umweltschonenden Antriebstechnologien.

Schnelle Umschlagzeit und mehr Service

Obwohl sich mit dem Einsatz der neuen Fähren die Kapazität verdoppelt hat, beträgt die Umschlagzeit in Rostock nur 15 Minuten. Passagiere profitieren hier vom einem erhöhten Komfort und Service beim Ein- und Aussteigen. Auch auf dem Schiff wird der Service jetzt noch größer geschrieben. Alle wichtigen Serviceeinrichtungen befinden sich bei den Fähren „Berlin“ und „Copenhagen“ auf einem Deck. Von hier haben Reisende einen schnellen Zugang zum Fahrzeugdeck. Gruppen und Busreisende können ab sofort besondere Locations an Bord reservieren.

Shoppingwelt und schnelle Überfahrt

Der Onboardshop-Bereich lädt die Passagiere zum Shopping auf See ein. Die Parfümerie lockt mit internationalen Marken und attraktiven Preisen. Kulinarisch werden die Passagiere mit deutschen und skandinavischen Spezialitäten verwöhnt. Die Mahlzeiten können schon bei der Buchung vorbestellt werden. Damit ist ein Platz im Restaurant fest reserviert. Die Überfahrt von Rostock nach Gedser dauert nur eine Stunde und 45 Minuten. Das Ticket für die Strecke Rostock-Gedser kann mit der Fährverbindung Helsingør-Helsingborg kombiniert werden.

Bewertungen für den Artikel "Scandlines Hybridfähren „Berlin“ und „Copenhagen“ im regulären Fährbetrieb – Viel Platz für Skandinavienreisende"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer den Artikel Scandlines Hybridfähren „Berlin“ und „Copenhagen“ im regulären Fährbetrieb – Viel Platz für Skandinavienreisende fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.