Fähre Göteborg

Fähren ab Göteborg günstig buchen



Reedereien ab Göteborg


Hafeninformationen Göteborg

Der Hafen von Göteborg verfügt über zwei Terminals des Fährunternehmens Stena Line: den Deutschland- und den Dänemark-Terminal. Fährverbindungen gibt es von Göteborg nach Kiel und Frederikshavn. Beachten Sie, dass im Fährbetrieb für den Begriff „Göteborg“ oftmals die englische Übersetzung „Gothenburg“ verwendet wird.

Anreise mit dem Auto, Bahn oder Flugzeug

Zum Fährhafen Göteborg reisen Sie aus nördlicher und südlicher Richtung über die Europastraße E6 an. Kurz- und Langzeitparkplätze sind außerhalb der Terminals vorhanden.

Mit der Bahn fahren Sie bis zum Hauptbahnhof. Von hier aus nehmen Sie die Trambahn-Linie 3 oder 9 bis zur Haltestelle Jaegerdorffsplatsen. In wenigen Gehminuten erreichen Sie die Fähre. Alternativ können Sie auch ein Taxi nehmen.

Flugreisende wählen als Zielflughafen entweder den Flughafen Landvetter oder Göteborg City Airport. Zum Hafen kommen Sie bequem mit dem Taxi. Einen Festpreis vor Fahrtantritt zu vereinbaren und sich bestätigen zu lassen, ist ratsam.


Göteborg - bedeutender Wirtschaftsfaktor der Region

Weltoffen, lebendig und entspannt wirkt die rund 534.000 Einwohner zählende Hafen- und Industriestadt Göteborg auf den Besucher. Der eisfreie Hafen zählt zu den größten von Skandinavien und besitzt eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Region. An der Westküste von Südschweden gelegen stellt die zweitgrößte Stadt des Landes das Tor zur Welt dar.

Göteborgs junge Geschichte

Von König Gustav II. Adolf 1619 gegründet, gehört Göteborg zu den jüngeren Städten und erhielt 1621 bereits das Stadtrecht. Viele Menschen aus England, Holland und Deutschland siedelten sich an. Der Seehandel mit China und Indien prägte das 18. Jahrhundert. Die enge Verbindung zu England förderte die Industrialisierung Göteborgs. Im 19. Jahrhundert kam es zum Abbruch der Handelsbeziehungen zu Indien. Den darauffolgenden wirtschaftlichen Abschwung hielt man durch erfolgreiche Finanzgeschäfte auf. Heute präsentiert sich die Universitätsstadt Göteborg als multinationale Wirtschaftsmetropole und kulturelles Zentrum von Westschweden.

Streifzug durch Göteborg

Die Wege innerhalb der Stadt sind kurz, sodass Sie alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen.

Hervorragende Museen

Als besonders beliebt unter den zahlreichen Museen gilt das Universeum, ein Wissenschaftsmuseum zum Mitmachen. Hier „erleben“ Sie die Klimazonen der Erde und treffen auf Haie in großen Aquarien.

Für Kunstbegeisterte empfiehlt sich das Kunstmuseum (Göteborgs Konstmuseum). Es setzt den Schwerpunkt seiner Sammlung auf bedeutende Werke von skandinavischen Malern wie Edvard Munch, Carl Larsson oder Anders Zorn.

Andere ausgezeichnete Museen sind das Museum für Meeresgeschichte (Sjöfartshistoriska museet) und das Museum für Design und Kunsthandwerk (Röhsska).

Bedeutende Orte

Große Anziehungskraft auf Besucher besitzt das historische Haga-Viertel mit seinen gut erhaltenen Holzhäusern und den engen Gassen. Ebenso interessant ist der Gustav Adolf Platz (Gustav Adolfs torg) mit der Statur des Stadtgründers.

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt der Hafen Lilla Brommen mit der Viermastbark „Viking“ dar, dem größten in Skandinavien je gebauten Windjammer. Am Hafen fällt ein markantes Gebäude auf: Göteborgs Utkiken. Den Wohnturm mit Café nennen die Göteborger wegen seines Aussehens auch „Lippenstift“. Ganz in der Nähe sehen Sie das Opernhaus (Göteborgsoperan). Eindrucksvoll zeigt es sich abends im Lichterglanz der Schiffe.

Göteborg gilt als attraktive Shopping-Stadt. Vor allem die Einkaufsmeile Kungsportsavenyn mit Schwedens größtem Einkaufszentrum zieht Besucher an. Aber auch das Haga-Viertel eignet sich hervorragend für eine Shoppingtour.

Faszinierende Natur

Als „grüne Lunge der Stadt“ bezeichnen die Göteborger den Schlosspark (Slottsskogen), in dem es ein Tiergehege mit vorwiegend nordischen Tieren gibt. Kleiner präsentiert sich der reizvolle Park Trädgårdsföreningen mit altem Palmenhaus und Rosarium.
Für seine Natur und kleinen Seen ist der Stadtteil Härlanda im Osten Göteborgs bekannt. Vor allem das Gelände um den Härlanda See (Härlanda tjärn) dient als attraktives Freizeit- und Erholungsziel.

Ein besonderes Naturerlebnis ist der Schärengarten vor den Toren Göteborgs. Mit Fähre oder Boot erreichen Sie schnell eine der idyllischen Inseln.


Fähren ab Göteborg in andere Länder

Zielhäfen ab Göteborg

Fähren News aus Göteborg



Bewertungen für die Seite "Fähre Göteborg"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer die Seite Fähre Göteborg fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...