TT-Line geht mit ‚MS Peter Pan‘ in die Verlängerung

Mit der TT-Line Fähre Peter Pan von Rostock nach Trelleborg reisen.

Die Auto- und Passagierfähre ‚MS Peter Pan‘ der Lübecker Reederei TT-Line geht in die Verlängerung. In rund zwei Monaten soll das Schiff um rund 30 Meter auf insgesamt 220 Meter erweitert werden. Nach dem Umbau sollen künftig 40 Lkw oder 150 Autos mehr auf der Fähre Platz haben.

Von 190 Meter auf 220 Meter, über 3000 Lademeter und Platz für etwa 40 Lkw oder 150 Autos mehr – die Lübecker Reederei TT-Line schickt ihre Auto- und Passagierfähre ‚MS Peter Pan‘ in die Verlängerung und schafft damit 25 Prozent mehr Ladekapazität. Hierfür soll ein 30 Meter langes Schiffsteil in der Mitte eingesetzt werden. Um den Kabinentrakt nicht zu zerstören, wird ein sogenannter Z-Schnitt angewendet, die 30-Meter-Erweiterung in der Mitte eingesetzt und der alte Kabinentrakt oben wieder raufgesetzt.

Verbesserte Treibstoffeffizienz trotz höherer Ladekapazität

Parallel erhält die Fähre einen neuen Wulstbug, der sich besser an die Strömungsverhältnisse – insbesondere auf der Strecke Travemünde-Trelleborg – anpasst. Auf diese Weise soll die Treibstoffeffizienz verbessert werden. Vorhergehende Tests ergaben, dass der aktuelle Treibstoffverbrauch der MS Peter Pan durch die dazugewonnene Ladekapazität nach dem Umbau unverändert bleiben soll. Rund zwei Monate plant TT Line für den Umbau Anfang des kommenden Jahres in der Werft German Dry Docks in Bremerhaven ein. Die Kosten für den Umbau sollen im niederen zweistelligen Millionenbereich liegen.

Bewertungen für den Artikel "TT-Line geht mit ‚MS Peter Pan‘ in die Verlängerung"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer den Artikel TT-Line geht mit ‚MS Peter Pan‘ in die Verlängerung fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.