Fähre Riga

Fähren ab Riga günstig buchen



Fährlinien ab Riga

  • Fähre Riga – Stockholm

Reedereien ab Riga


Hafeninformationen Riga

Rigas Fährhafen liegt direkt an der Düna. Er bietet Fährverbindungen mit Tallink Silja Line nach Stockholm in Schweden. Eine direkte Fährverbindung von Deutschland nach Riga wird zurzeit nicht angeboten. Es gibt Abfahrten mit Fähren der Reederei Stena Line vom Hafen Travemünde nach Ventspils und Liepaja im Westen Lettlands. Busse fahren von hieraus weiter nach Riga.


Riga – Kulturstadt mit Geschichte

Jugendstilfassaden und Skulpturen, Parkanlagen und Gildehäuser – wer Riga, die Hauptstadt von Lettland, besucht, begegnet zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Zeugnissen europäischer Geschichte. Riga, mit rund 700.000 Einwohnern die größte Stadt im Baltikum, liegt an der Düna, die in die Ostsee mündet. Ob im Sommer zum Baden oder ein geselliger Abend mit Freunden – das Flussufer ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Rigas historisches Zentrum gehört seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO und im Jahr 2014 freute sich die Stadt über ihre Auszeichnung zur „Kulturhauptstadt 2014“.

Wechselvolle Geschichte

Der Bremer Bischof Albert von Buxhoeveden gründete 1201 Riga. Vom 13. bis 16. Jahrhundert war die Stadt Mitglied der Hanse und gewann als Handels- und Hafenstadt zunehmend an Bedeutung. Zudem lag Riga strategisch günstig. Dies hatte zur Folge, dass die Stadt häufig Ziel von Eroberern wurde: So war Riga im 17. Jahrhundert zweitgrößte Stadt Schwedens, im 18./19. Jahrhundert eine wichtige Hafenstadt im russischen Reich. Auch die Deutschen besetzten Riga mehrfach. Lettlands Unabhängigkeit im Jahr 1991 beeinflusste die Stadtentwicklung positiv. Heute genießt die Metropole als führendes Wirtschafts- und Handelszentrum in der Region ein hohes Ansehen. Seit 1985 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Riga und Bremen.

Rigas Sehenswürdigkeiten

Riga bietet zahlreiche touristische Attraktionen. Wer einen Kurzurlaub in der Hauptstadt Lettlands plant, sollte bei der Buchung eines Hotels darauf achten, dass es nahe zur Innenstadt liegt.

Malerische Altstadt

Die Altstadt erstreckt sich an der westlichen Seite des Stadtkanals. Ihr Zentrum bildet der Rathausplatz. Viele Sehenswürdigkeiten erinnern hier an die jahrhundertealte Verbindung zwischen Riga und Bremen, darunter die Skulptur der Bremer Stadtmusikanten, die Rolandfigur oder das restaurierte Schwarzhäupterhaus. Auch die nahe gelegene Petrikirche, von deren Aussichtsplattform man einen herrlichen Blick über die Stadt hat, das Wohnensemble „Drei Brüder“, das Katzenhaus und die Gebäude „Kleine und Große Gilde“ sind bemerkenswerte Zeugnisse aus der Hansezeit. Darüber hinaus gehört das Rigaer Schloss, der Dom mit seiner berühmten Orgel, die Nationaloper und Jakobskirche ebenfalls ins Sightseeing-Programm. Zu einem der größten und ältesten Märkte Europas zählt Rigas Zentralmarkt. Die riesigen Markthallen sind der perfekte Ort, um lokale Spezialitäten zu probieren.

Prachtvolle Neustadt

Der Freiheitsboulevard mit dem imponierenden Freiheitsdenkmal verbindet die Altstadt mit der Neustadt. Als größter Anziehungspunkt in der östlich des Stadtkanals gelegenen Neustadt gilt das Jugendstilviertel mit seinen circa 800 Gebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert. Einige davon erbaute der berühmte Architekt Michail Eisenstein. Rund um die Alberta und Elizabetes Straße erblickt man die schönsten Häuser.

Erholsame Parks

Zahlreiche Parkanlagen durchziehen die Stadt. Direkt gegenüber dem Jugendstilviertel treffen Sie auf den im Stil eines Landschaftsparks gestalteten Kronvalda-Park. Er eignet sich besonders für eine Besichtigung mit Kindern.

Die älteste öffentliche Parkanlage, der Wöhrmannscher Garten, beherbergt exotische Pflanzen und einen Rosengarten.

Ebenfalls häufig aufgesucht wird die größte Parkanlage der Stadt: der Uzvaras Park mit der sowjetischen Siegessäule.

Interessante Museen

Zu einem der meistbesuchten Museen zählt das Okkupationsmuseum. Es stellt die Zeiten der Besatzung und den lettischen Widerstand dar.

Das Historische Museum, das Museum für ausländische Kunst und das sich der lettischen Kulturgeschichte widmende Janis-Rainis-Museum sind im Rigaer Schloss untergebracht.

In idyllischer Lage befindet sich das Ethnografische Freilichtmuseum am Stadtrand von Riga. Es lässt mit rund 118 wiederaufgebauten und originalgetreu eingerichteten Bauernhäusern die Geschichte und Kultur Lettlands wieder aufleben.

Autofans werden das Motormuseum mögen. Neben westeuropäischen Oldtimern zeigt das Museum die Limousinen ehemaliger sowjetischer Staatsmänner.


Fähren ab Riga in andere Länder

Zielhäfen ab Riga

Fähren News aus Riga



Bewertungen für die Seite "Fähre Riga"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer die Seite Fähre Riga fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...