Fähre Rostock-Trelleborg


Fähre Rostock-Trelleborg günstig buchen


 


Fahrplan Rostock-Trelleborg

Fahrplan Trelleborg-Rostock


Die Fährlinie Rostock-Trelleborg – immer Richtung Nordnordost

Die Fährverbindung Rostock-Trelleborg gehört zu den meistbefahrenen Strecken zwischen Deutschland und Schweden in der Ostsee. Die 150 km lange Seeroute verläuft in Richtung Nordnordosten von Rostock an der norddeutschen Ostseeküste durch die Mecklenburger Bucht und die westliche Ostsee; vorbei an der dänischen Insel Møn und am östlichen Ende des Øresunds entlang erreichen die Fähren Trelleborg an der Südküste Schwedens. Die Hin- bzw. Rückfahrt einer Fähre dauert rund 6 Stunden, für die Überfahrt in der Nacht benötigen die Fährschiffe aufgrund der reduzierten Geschwindigkeit im Normalfall 7-8 Stunden. Den südlichsten Punkt der Strecke bildet der Überseehafen von Rostock an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns, der Fährhafen verfügt über einen eigenen Autobahnanschluss. Der nördliche Endpunkt einer Überfahrt ist der Hafen Trelleborg, der sich in der Nähe des Zentrums von Schwedens südlichster Stadt befindet. Der erste Betreiber der Fähre Rostock-Trelleborg war die Reederei Scandlines; sie verkaufte 2012 die Route an die Fährreederei Stena Line, die heute auf der Strecke zwei Schiffe einsetzt. Seit dem Jahr 1992 bedient die Reederei TT-Line ebenfalls die Verbindung Rostock-Trelleborg mit insgesamt vier Fährschiffen. Beide Reedereien befahren die Fährroute mehrmals täglich, wobei die Fahrpläne unterschiedliche Abfahrtszeiten aufweisen. Bei einer Buchung ist zusätzlich auf Abweichungen vom Fahrplan an Wochenenden und Unterschiede hinsichtlich der Neben- oder Hauptsaison zu achten.

Die Fähre Rostock-Trelleborg – eine gute deutsch-schwedische Verbindung

Die Fähren der Stena Line legen in Rostock nach Fahrplan von Montag bis Samstag um 7:30, 15:00 und 22:45 Uhr vom Fährterminal ab, an Sonntagen gibt es nur zwei Überfahrten um 11:00 und 22:45 Uhr. Die Ankunftszeiten in Trelleborg sind dementsprechend wochentags 13:45 und 21:00 Uhr sowie 6:15 Uhr am nächsten Tag bei einer Nachtfahrt, während sonntags die Fährschiffe um 6:15 und 17:00 Uhr ankommen. Da die Schiffe im Pendelverkehr fahren, gelten die jeweiligen Abfahrts- und Ankunftszeiten für beide Hafenstädte. Die Reederei Stena Line setzt auf der Fährroute Rostock-Trelleborg die Fähren Skåne und Mecklenburg-Vorpommern ein. Beide Schiffe sind nahezu baugleich mit geringen Unterschieden bei der Ausstattung und der Größe. Als RoPax-Fähren befördern sie neben Fahrgästen und Autos auch Frachtgut wie LKW oder Container; die Transportkapazität beträgt jeweils 600 Passagiere und 440-500 Fahrzeuge. Während der Überfahrt stehen den Gästen Einrichtungen wie Selbstbedienungsrestaurant, Sonnendeck, Stena Shop, Kinderspielzimmer und Entspannungsraum mit Pullmansesseln sowie komfortable 2- bzw. 4-Bett-Kabinen zur Verfügung. An Bord der Mecklenburg-Vorpommern befindet sich zusätzlich ein Kino, während die Skåne WLAN und eine Hundelounge als besondere Ausstattungsmerkmale bietet.

Der sehr umfangreiche Fahrplan der TT-Line weist für die Fähre Rostock-Trelleborg sehr unterschiedliche Abfahrtszeiten hinsichtlich Wochentag, Monat und Hinfahrt bzw. Rückfahrt auf. In der Hauptsaison Juli/August starten die Fähren am Montag um 01:45, 10:00 und 23:00 Uhr in Rostock, von Dienstag bis Sonntag gelten die Abfahrtszeiten 7:30, 15:00 und 23:00 Uhr. Die Rückfahrten von Trelleborg aus beginnen montags um 15:15 und 23:00 Uhr, an den anderen Tagen legt die Fähre um 7:30, 15:15 und 23:00 Uhr ab. Während der Nebensaison (September-Juni) sind die Abfahrtszeiten in Rostock je nach Wochentag um 7:30, 8:00 oder 10:00 vormittags, 13:45 bzw. 15:00 am Nachmittag und 23:00 sowie 01:45 Uhr in der Nacht. Für die Rückfahrt von Trelleborg nach Rostock gelten annähernd gleiche Uhrzeiten, allerdings finden am Montag (15:15, 23:00) und Dienstag (9:30, 15:15) nur zwei Transfers statt. Für Mittwoch (7:30, 15:00, 23:00), Donnerstag (00:45, 7:30, 15:30) und Samstag/Sonntag (7:30, 15:00, 22:45) stehen jeweils drei Fährverbindungen auf dem Fahrplan, am Freitag gibt es vier Abfahrten (00:45, 09:30, 15:15, 23:00). Bei einer Buchung über TT-Line ist deshalb ein sehr exakter Reisetermin notwendig; weiterhin ist zu berücksichtigen, dass einige Fähren in Travemünde starten und über Rostock nach Trelleborg fahren.

Die Reederei TT-Line setzt auf der Linie Rostock-Trelleborg die Comfort-Schiffe Tom Sawyer und Huckleberry Finn sowie die Premium-Schiffe Peter Pan und Nils Holgersson ein. Jedes Schiffspaar besteht aus zwei baugleichen Fährschiffen, die hinsichtlich technischer Daten, Transportkapazitäten und Ausstattung identisch sind. Die 177 m langen Comfort-Schiffe nehmen in 134 gemütlichen 2- und 4-Bett-Kabinen insgesamt 400 Passagiere auf, während an Bord der Premium-Schiffe (Länge 191 m) 744 Personen in 220 Suiten, Luxus- und Standardkabinen ausreichend Platz vorfinden. Jede Fähre verfügt über spezielle Haustierkabinen und ist für Reisende mit Behinderung entsprechend eingerichtet; sämtliche Kabinen und Aufenthaltsräume sind rauchfreie Zonen. Zur Ausstattung der Comfort-Fähren gehören Rezeption, Cafeteria, Bar/Café, Kinderspielzimmer, Bordshop und Spielautomatenbereich; in der Premium-Klasse ergänzen Restaurant, Kino, WLAN, Wellness/Sauna, Konferenzräume und eine VIP-Lounge die Schiffseinrichtung.


Rostock – historische Hansestadt mit modernem Fähr- und Überseehafen

Die Geschichte der Hansestadt Rostock ist eng mit der Schifffahrt und der Ostsee verbunden, neben der Hochseefischerei und dem Schiffbau stellt der Fährverkehr einen wichtigen Wirtschaftszweig dar. Bereits im 14. Jahrhundert war Rostock ein führendes Mitglied der Hanse mit Lübischem Stadtrecht und 12.000 Einwohnern; im Jahr 1491 wurde in der bedeutenden Hafenstadt die älteste Universität Nordeuropas gegründet. Die herausragende Stellung Rostocks belegen die Reste der Stadtbefestigung mit Stadtmauer, Festungswall, mittelalterlichen Stadttoren und Wehrturm. Trotz vieler Zerstörungen besitzt Rostock besonders im geschlossenen Stadtkern einen großen historischen Altbaubestand. Sehenswerte Sakralbauten im Stil der norddeutschen Backsteingotik sind Marien-, Nikolai- und Petrikirche aus dem 13. bis 15 Jahrhundert, das Katharinenstift und das Kloster Heiliges Kreuz. Zu den bedeutendsten Profanbauwerken gehören das gotische Rathaus (13./14. Jahrhundert) mit einer barocken Fassade, die Alte Vogtei und zahlreiche prachtvolle Kaufmannshäuser. Einen Besuch wert sind ebenfalls die Drehbrücke von 1903, die 530 m lange Westmole, die Flaniermeile Am Strom und der Leuchtturm. Durch den Ausbau der Hafenanlagen im Stadtteil und Ostseebad Warnemünde verfügt Rostock über den größten Kreuzfahrthafen Deutschlands.


Die Hafenstadt Trelleborg – Schwedens Tor zum Süden

In der historischen Provinz Schonen liegt mit Trelleborg die südlichste Stadt Schwedens, sie gehört zu den größten Fährhäfen in Skandinavien. Der Name Trelleborg stammt von der gleichnamigen Wikingerburg aus dem 10. Jahrhundert, die König Sven Gabelbart errichten ließ. Die gewaltige Anlage aus einer Holz/Erde-Konstruktion ist bis heute lediglich zu rund 25 % rekonstruiert, trotzdem stellt der gewaltige Festungsbau mit Burgwall und Parkanlage die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt dar. Aufmerksamkeit verdienen ebenfalls der Alte Marktplatz, die Nicolaikirche, das Stadtmuseum, die Klosterruine und der historische Wasserturm. Die dänischen Könige bevorzugten ab 1619 Malmö als Handelsstadt, dennoch hat Trelleborg wie Rostock eine sehr wichtige Funktion – als Tor zur Ostsee.


Reedereien auf dieser Route

Länder dieser Route

Alternative Fähren ab Rostock

Alternative Fähren ab Trelleborg

News aus Rostock & Trelleborg



Bewertungen für die Seite "Fähre Rostock-Trelleborg"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer die Seite Fähre Rostock-Trelleborg fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...