Fähre Danzig

Fähren ab Danzig günstig buchen



Fährlinien ab Danzig

  • Gdansk-Nynashamn

Reedereien ab Danzig

  • polferries

Hafeninformationen Danzig

Danzig ist der größte Hafen in Polen. Er gehört zu den wichtigsten Schiffsverkehrsknotenpunkten an der Ostsee. Der Hafen für die Fähren nach Schweden liegt im inneren Teil des 24 Kilometer langen Kais. Polferries bietet Überfahrten von Gdansk nach Nynashamn an. Die Fähre nach Nynashamn verkehrt viermal pro Woche. Die Überfahrt dauert 18 Stunden. Die Fährverbindungen in umgekehrter Richtung verkehren nur dreimal pro Woche.

Anfahrt mit dem PKW

Der Hafen von Danzig ist sehr gut an das polnische Straßennetz angebunden. Sie erreichen den Hafen über die Autobahn A 1. Der Hafen ist ausgeschildert.

Anreise mit der Bahn

Danzig hat eine gute Anbindung an Bahnverkehr. Ab der Hauptstadt Warschau und ab Deutschland verkehren regelmäßig Züge. Der Bahnhof liegt zu Fuß circa 30 Minuten vom Hafen entfernt. Es gibt eine Taxiverbindung. Die regionalen Gebiete werden von der Danziger Stadtbahn angefahren.


Danzig im Zeichen der Hanse

Der Hafen von Danzig ist seit der Hansezeit von großer Bedeutung für die Region Danzig, Sopot und Gdingen. Die Stadt hat knapp 45.000 Einwohner. Heute ist Danzig ein vielbefahrener Fähr- und Industriehafen. Seit einigen Jahren legen auch Kreuzfahrtschiffe in Danzig an.

Danzigs goldenes Zeitalter begann im 16. Jahrhundert

Die Stadt Danzig wurde bereits 50 Jahre vor unserer Zeitrechnung gegründet. Die Gründerväter waren südschwedische Goten. 1361 nahm Danziger zum ersten Mal am Hansetag teil. Das goldene Zeitalter der Stadt begann im 16. Jahrhundert. Bereits 1650 zählte die Hansestadt zu den größten Städten in Nordeuropa. Nachdem zweiten schwedisch-polnischen Krieg bekam Danzig das Adelsprivileg. 1807 eroberten Sachsen, Polen und Franzosen Danzig und erklärten die Stadt wieder zur freien Stadt. Im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt von Deutschen überfallen, kam zum Deutschen Reich und wurde 1945 von den Russen völlig zerstört. Nach Kriegsende übernahmen die Alliierten die Macht und Danzig kam zu Polen zurück.

Danzig hat viele Sehenswürdigkeiten

Danzig lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie die Altstadt. Sie wird vom Radaunekanal durchzogen und bietet schöne Plätze zum Entspannen und Verweilen. Gleich am Kanal liegt die Große Mühle. Sie war einst die größte Mühle Europas und stammt noch aus dem 14. Jahrhundert. Direkt gegenüber sehen Sie die Katharinenkirche. Sie ist älteste Kirche der Stadt und wurde zwischen 1227 und 1239 gebaut. In unmittelbarer Nachbarschaft steht die Brigittenkirche. Sie wurde 1945 völlig zerstört und mühsam wieder aufgebaut. Zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die Danziger Werft. Hier wurde 1980 die Gewerkschaft Solidarność gegründet. Die drei 42 Meter hohen Säulen erinnern an die blutigen Unruhen.


Fähren ab Gdansk in andere Länder

Fähren News aus Gdansk



Bewertungen für die Seite "Fähre Danzig"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer die Seite Fähre Danzig fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...