Fähre Helsinki

Fähren ab Helsinki günstig buchen



Fährlinien ab Helsinki

Reedereien ab Helsinki


Hafeninformationen Helsinki

Der Fährhafen von Helsinki verbindet Finnland mit dem Baltikum, Schweden, Russland und Deutschland. Die Anleger für Passagierschiffe befinden sich hauptsächlich im West- und Südhafen. Ankunfts- und Abfahrtsort für Fähren von und nach Deutschland ist der Fracht- und Fährhafen Vuosaari, im Osten Helsinkis. Mit den Schiffen des Fährunternehmens Finnlines kommen Sie nach Rostock und Travemünde.

Anreise mit dem Auto

Zum Hafen Vuosaari nehmen Sie aus der Innenstadt kommend die Autobahn Richtung Kotka. Dann geht es weiter Richtung Itäkeskus/Östra centrum und Sie folgen der Ausschilderung nach Vuosaari/Nordsjö und Vuosaari/Satama. Im Hafen fahren Sie in Richtung „Gatehouse“ bis zum Terminal (Hansaterminaali). Es stehen Kurzzeitparkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof (Rautatientori) gelangen Sie mit der Metro zum Hafen. Sie fahren bis zur Station Vuosaari Nordsjö und nehmen die Buslinie 78, die Sie direkt zum Terminal bringt.


Helsinki – Stadt der Kontraste

Zu einer der beliebtesten Hafenstädte der Ostsee zählt die finnische Hauptstadt Helsinki. Sie ist ein Ort voller Kontraste. Tradition und Moderne, Kunst und Natur treffen hier aufeinander und verschmelzen zu einem harmonischen Miteinander. Mit rund 604.380 Einwohnern ist Helsinki nicht nur Finnlands größte Stadt – auch der Hafen gilt als der bedeutendste des Landes. Im Vorort Vantaa befindet sich zudem Finnlands wichtigster Verkehrsflughafen: Helsinki-Vantaa.

Bewegte Geschichte

Jahrhundertelang stand Finnland unter der Herrschaft Schwedens oder Russlands. Die Zeugnisse der Fremdherrschaft sind heute noch sichtbar.

Im Jahre 1550 gründete der schwedische König Gustav Vasa die Stadt Helsinki, um mit der auf der anderen Seite des Finnischen Meerbusens gelegenen Stadt Reval (Tallinn) zu konkurrieren. Bis Anfang des 19. Jahrhunderts kam es immer wieder zu schwedisch-russischen Konfrontationen bis 1808 Finnland endgültig unter russischer Herrschaft stand. Helsinki erhielt den Status eines autonomen Großfürstentums und Zar Alexander I. ernannte 1812 die Stadt zur Hauptstadt. Sechzehn Jahre später wurde Turkus Universität nach Helsinki verlegt. Unter dem Einfluss des Zaren entstanden glanzvolle Bauten. Erst im Jahre 1917 erhielt Finnland seine Unabhängigkeit und Helsinki wurde wieder zur Hauptstadt bestimmt. Sie gilt heute als die bevölkerungsreichste Region des Landes und bildet das wirtschaftliche, politische, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum von Finnland.

Unterwegs in Helsinki

Helsinki bietet so viele Attraktionen, dass Sie für Besichtigungen ausreichend Zeit einplanen sollten. Am besten lässt sich Helsinki zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln entdecken. Mit einer Fähre gelangen Sie zu den Schären.

Architektonische Highlights

Als Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang eignet sich besonders der Senatsplatz. Auf dem prachtvollen Platz gibt es bereits einige Sehenswürdigkeiten, darunter den Dom, die Universität und das Regierungspalais.

Am Marktplatz (Kauppatori) direkt am Südhafen finden Sie verschiedene Souvenirartikel und können frischen Fisch kaufen. Von hier blickt man auch auf den Präsidentenpalast, das Stadthaus und die historische Markthalle am Kai.

Auf dem Boulevard Mannerheimintie stehen weitere interessante Bauwerke, wie beispielsweise das Schwedische Theater, das Parlamentsgebäude, die Finlandia-Halle sowie die Nationaloper.

In der Nähe der Prachtstraße befinden sich darüber hinaus das Olympiastadion, die beeindruckende Temppeliaukio-Kirche und der architektonisch interessante Hauptbahnhof.

Interessante Museen

Wer sich gezielt für finnische Kunst begeistert, besichtigt am besten die Nationalgalerie (Ateneum) oder das Amos-Anderson-Kunstmuseum. Werke der Gegenwartskunst sind im Kiasma zu sehen.

Geschichtsinteressierte erfahren im Nationalmuseum (Kansallismuseo) mehr über die Geschichte Finnlands, im Stadtmuseum (Kaupunginmuseo) Details über die von Helsinki.

Auf Ihrer Sightseeing-Tour sollten Sie sich auch Zeit für das Freilichtmuseum auf der idyllischen Insel Seurasaari nehmen.

Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Festungs- und Museumsinsel Suomenlinna zählt ebenso zu einem beliebten Touristenziel. Neben der Festung können Sie verschiedene Museen anschauen, darunter das Suomenlinna-Museum.

Erholsame Natur

In den Grünanlagen Helsinkis finden Sie Raum zur Erholung, wie beispielsweise im Sibelius Park oder Kaivopuisto. In der warmen Jahreszeit zieht es viele an die Badestrände Hietaniemi und Munkkiniemi. Auch der Tierpark Korkeasaari mit Aquarium und Südamerikahaus ist einen Besuch wert.


Fähren ab Helsinki in andere Länder

Fähren News aus Helsinki



Bewertungen für die Seite "Fähre Helsinki"

Hier sehen Sie, wie informativ andere Nutzer die Seite Fähre Helsinki fanden und können ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...